Die wichtigsten Aspekte der Suchmaschinenoptimierung für die Arztpraxis verstehen und richtig anwenden

Suchmaschinenoptimierung für Ärzte und Zahnärzte

Klicken Sie auf den Button, um den Podigee Podcast Player zu laden.

Podcast Player laden

🦷 google My Business
🦷 google Search Console
🦷 google Keyword Planner
🦷 Answer the Public
🦷 PMD Folge 6 – Wichtigkeit und Grundlagen der Optimierung von Google My Business. Oft vergessen aber mit großer Wirkung
🦷 PMD Folge 10 – Was sind Google Ads, wie funktionieren diese? Und wann macht es Sinn, dieses Werbeformat einzusetzen?


SICHERE DIR JETZT DEINEN PLATZ IN DER PRAXISMARKETING.DIGITAL AKADEMIE:
👉 praxismarketing.digital/akademie

KOSTENLOSE FALLSTUDIE:
Sichere Dir die Fallstudie zur 360°zahn Erfolgsstory
👉 praxismarketing.digital/360gradzahn-erfolgsstory

FACEBOOK GRUPPE DIGITALES PRAXISMARKETING:
Erhalten Tipps & Tricks zum Thema digitales Praxismarketing
👉 praxismarketing.digital/Digitales-Praxismarketing-Gruppe

FOLGE PRAXISMARKETING.DIGITAL:

Für wen in deinem Bekannten- oder Kollegenkreis könnte dieser Podcast auch spannend oder wertvoll sein? Nutze einfach den Link zum Teilen:
👉 praxismarketing.digital/podcast


Aus dem Inhalt dieser Episode:

SEO: Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung für Ärzte und Zahnärzte?

Im Digitalen Marketing ist immer wieder die Rede davon, wie wichtig SEO ist. Aber was steckt eigentlich dahinter? SEO ist erstmal kurz für Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung. Jetzt fragen Praxen immer wieder: Wie komme ich nach vorne bei Google? Was kann ich da im Bereich SEO machen?
Wichtig ist dafür erstmal ein Grundverständnis, wie das Ganze überhaupt funktioniert, welcher Logik es folgt, und was hinter dem Ranking von Google eigentlich steckt.

Google Ranking und Local SEO

Zunächst muss man verstehen, wie bei Google so eine Seite aussieht, die uns Suchergebnisse ausgibt. Ganz oben finden wir erstmal die Werbung – dazu mehr im Beitrag zu Google Ads. Darunter finden sich dann die organischen Suchergebnisse. Was Google uns anzeigt, hängt natürlich maßgeblich vom eingegeben Suchbegriff ab.
Wenn nun jemand nach etwas mit Ortsbezug sucht und eine Praxis die Auffindbarkeit dafür optimiert, heißt das Stichwort „Local SEO“. Hierauf sollte auch im ersten Schritt immer der Fokus liegen bei der Suchmaschinenoptimierung. Denn hier hat man als Praxis eine gute Chance, gefunden zu werden, wenn die Nutzer gezielt zum Beispiel nach Schlagworten wie „Zahnarzt Düsseldorf“, „Zahntechnik Köln”, etc. suchen.

Zum Local SEO gehören insbesondere auch die Suchergebnisse der Kartendienste wie Google Maps, Bing Maps, etc. Bei Suchanfragen mit lokalem Bezug mogelt sich diese nämlich zwischen die Werbeanzeigen und die organischen Seiten. Meistens sind das drei ortsbezogene Ergebnisse. Wie schafft man es nun als Praxis in diesen Bereich? Das wird tatsächlich von verschiedenen Faktoren bedingt. Wichtig ist da zunächst einmal der Eintrag bei Google My Business mit einem möglichst optimierten Profil. Aber das ist nicht der alleinige Einflussfaktor. Wichtig ist es auch in anderen Branchenbüchern und anderen Kartendiensten eingetragen zu sein. Google pickt sich da relevante Portale raus und in diesen sollte man zu finden sein – und zwar mit einheitlichen Daten. Google prüft ob die Daten deiner Website und aller anderen Portale übereinstimmen. Nur wenn überall aktuelle Kontaktdaten hinterlegt sind und du somit für Nutzer leicht erreichbar bist, wird Google dich auch vorschlagen. Hier ist es wichtig, regelmäßig „aufzuräumen“ und alle up to date zu halten! Halte als Name, Adresse und Telefonnummer einheitlich auf möglichst allen Plattformen und Verzeichnissen, in denen deine Praxis eingetragen ist.
Am Ende beeinflusst natürlich auch sowohl das Nutzerverhalten als auch der Standort deiner Praxis deine Sichtbarkeit in Google Maps – eine Praxis außerhalb des Zentrums wird es womöglich etwas schwerer haben, mit den zentralen liegenden Praxen zu konkurrieren. Sobald aber nach Postleitzahlen oder dem Stadtteil gesucht wird, in dem sich die Praxis befindet, steigt natürlich wieder die Wahrscheinlichkeit gefunden zu werden.

Organisches SEO: wie wertet der Algorithmus?

Weg vom lokalen SEO hin zu dem klassischen, organischen SEO. Hinter das Ranking der Google Suchergebnisse zu blicken, ist gar nicht so leicht. Diese Auflistung wird von einem Algorithmus gesteuert, der über 200 Faktoren berücksichtigt. Diese haben vor allem eins im Blick: den Nutzen für den Suchenden. Google möchte möglichst lösungsorientierte, benutzerfreundliche Ergebnisse liefern – immerhin sollen die Suchenden schnellstmöglich zufriedengestellt werden.

Dabei wird auf der einen Seite nach technischen und auf der anderen Seite nach inhaltlichen Faktoren bewertet. Aus technischer Sicht ist es beispielsweise wichtig, dass deine Seite mobilfreundlich, sicher verschlüsselt und leicht zugänglich, mit kurzen Ladezeiten, ist. Fehlermeldungen sollten vermieden werden. Auch die URL Struktur wird berücksichtigt. Übrigens lässt sich so etwas leicht mit dem Google Webmaster Tool beziehungsweise der Google Search Console überprüfen. Diese analysiert deine Seite und gibt Feedback über eventuelle Probleme und Fehler. Alles Technische, also die gesamte Programmierung deiner Seite, bildet die Basis für gute Inhalte.

Wie gesagt, möchte Google gute Ergebnisse liefern, die für den Suchenden relevant und nützlich sind. Also musst du auf deiner Seite nutzerfreundlich aufbereitete, wichtige Informationen liefern. Versetz dich dafür in die Lage der Zielgruppe: welche Wunschpatienten möchtest du erreichen? Was sind ihre Wünsche, Bedürfnisse, Fragen? Wonach werden sie bei Google suchen? Und dann richte deine Website Inhalte danach aus.

Immer noch scheinen viel zu viele Texte von Ärzten für Ärzte verfasst zu werden. Aber bedenke: du schreibst für deine Patienten – sie wollen es verstehen. Also, nimm die Perspektive deiner Patienten an. Und nicht nur der sprachliche Aspekt ist wichtig. Überlege dir auch, wie du Inhalte anschaulich aufbereitest. Genügend Zwischenüberschriften, relevante Bilder – die gesamte Erfahrung beim Lesen ist entscheidend für eine gute Bewertung von Google und für einen zufriedenen Nutzer.

Ganz wichtig ist: gutes SEO ist kein Sprint, sondern eine Langstrecke! Schaffe mit Local SEO eine solide Basis und kümmere dich dann Stück für Stück, aber regelmäßig, um gute Inhalte auf deiner Seite. Damit kannst du einen ganz wichtigen Grundbaustein für dein gesamtes Digitales Praxismarketing schaffen.