Lohnt sich Youtube für Arztpraxen?

Youtube für Zahnärzte

Lohnt sich Youtube für Ärzte? Warum und wann sollte eine Arztpraxis auf Youtube setzen? Was sind die Vorteile und die richtigen Strategien, um mit einem Youtube-Kanal Fuß zu fassen? Wer macht es bereits richtig und welches sind die besten Youtube Kanäle im Zahnarztmarkt?

Klicken Sie auf den Button, um den Podigee Podcast Player zu laden.

Podcast Player laden

Beispiele Top Youtube Kanäle im Zahnarzt-Bereich!

Top Youtube Kanäle Zahnärzte
Vergleich Top Youtube Kanäle im Zahnarzt-Bereich

DIE TOP YOUTUBE-KANÄLE IM ZAHNARZTMARKT:

Implantatzentrum Herne – Dr. Stefan Helka

👉 https://www.youtube.com/channel/UC_lJhxDP3hh-Njx6U6ltdzg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Reinhard Dittmann

👉 https://www.youtube.com/channel/UC9xoTf5bgBSqomCLWzYQUmQ

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Christian Mehl

👉 https://www.youtube.com/channel/UCYV01IB0_8mGiax58ZSzKiA

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dorow Clinic

👉 https://www.youtube.com/user/DorowClinic

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zahnärztin Dr. Andrea Jacob

👉 https://www.youtube.com/channel/UC-t4MVg_kVemFcRSA-UDEyw/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

360°zahn MVZ für Zahnheilkunde, Kinder- Jugendzahnheilkunde und Kieferorthopädie

👉 https://www.youtube.com/user/360gradzahn/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


SICHERE DIR JETZT DEINEN PLATZ IN DER PRAXISMARKETING.DIGITAL AKADEMIE:
👉 praxismarketing.digital/akademie

KOSTENLOSE FALLSTUDIE:
Sichere Dir die Fallstudie zur 360°zahn Erfolgsstory
👉 praxismarketing.digital/360gradzahn-erfolgsstory

FACEBOOK GRUPPE DIGITALES PRAXISMARKETING:
Erhalten Tipps & Tricks zum Thema digitales Praxismarketing
👉 praxismarketing.digital/Digitales-Praxismarketing-Gruppe

FOLGE PRAXISMARKETING.DIGITAL:

Für wen in deinem Bekannten- oder Kollegenkreis könnte dieser Podcast auch spannend oder wertvoll sein? Nutze einfach den Link zum Teilen:
👉 praxismarketing.digital/podcast


Aus dem Inhalt dieser Episode:

YouTube für Zahnärzte und Ärzte: lohnt sich das?

Dass Social Media inzwischen unverzichtbar ist, ist nichts Neues – auch nicht für Praxen. Jedoch scheint die Relevanz von YouTube vielen nicht bewusst zu sein, obwohl gerade diese Plattform großartige Möglichkeiten bietet.

Also, was genau ist eigentlich YouTube?

Was ist YouTube?

Natürlich ist YouTube erstmal allen ein Begriff. Die größte Online-Videoplattform der Welt bietet ihren weltweit monatlich zwei Milliarden Nutzern die Chance, Videos hochzuladen, mit der Welt zu teilen, andere Videos zu kommentieren, Kanäle zu abonnieren, zu interagieren etc.

Es ist somit eine Art soziales Videonetzwerk. Gleichzeitig kann YouTube aber auch als Suchmaschine angesehen werden – im Übrigen gehört YouTube auch zu Google, es besteht eine enge Verzahnung. Man kann YouTube eigentlich als zweitgrößte Suchmaschine sehen – einfach auf Basis von Videos. Nutzer geben hier Themen ein, die sie interessieren, die sie entertainen, aber eben auch Dinge, über die sie sich informieren wollen, die sie lernen oder verstehen wollen. In Deutschland nutzen etwa acht Millionen die Plattform aktiv und rund 77% der Internetnutzer sind regelmäßig dort. 

Welche Chance bietet YouTube einer Arztpraxis?

Für Unternehmen und Praxen bietet YouTube die Chance, sich einerseits wie auf Sozialen Netzwerken zu präsentieren und gleichzeitig wertvolle Informationen mit potentiellen Patienten zu teilen, mit denen man darüber hinaus auch in Interaktion treten kann.

Und die Möglichkeit, Sichtbarkeit zu erlangen, bleibt nicht auf die Plattform selbst begrenzt. Google spielt immer häufiger auch Videos innerhalb der Suchergebnisse aus. Eine gute YouTube Strategie kann somit auch zu Sichtbarkeit auf Google führen. Außerdem hat man auch selbst die Chance, die Videos auf anderen Seiten einzubetten. Damit liefert YouTube den nötigen Speicherplatz, um Videos hochzuladen, die ich dann auch auf meiner Website nutzen kann.

Aber warum sind Videos überhaupt so interessant?

Videos sind die beliebteste Form von Content. Sie liefern Nutzern schnell und anschaulich Inhalte, Informationen und vielleicht die richtige Antwort auf eine Frage. Gute Videos verbreiten sich schnell weiter, da sie sich problemlos teilen lassen 

Wie nutze ich YouTube als Arzt oder Zahnarzt konkret?

Wie bereits erwähnt, ist YouTube ein optimaler Platz, um sich als Praxis darzustellen. Das weckt auf Seite der Patienten Vertrauen. Sie bekommen einen ersten Eindruck von der Praxis, von den Ärzten und können entscheiden, ob sie sich damit wohlfühlen – das ersetzt oftmals das erste Vorgespräch. Wenn ich darüber hinaus noch interessanten Content schaffe, der Fragen aufgreift und beantwortet und Patienten da abholt, wo sie stehen, dann kann das optimalen Mehrwert bieten und möglicherweise Neupatienten anwerben. 

Best Practice Beispiele: dieses Praxen haben YouTube verstanden

Einige Praxen haben die Relevanz von YouTube erkannt und sind dort schon stark vertreten. Das wohl beste Beispiel dafür ist Dr. Stefan Helka, der zum einen YouTube aktiv nutzt und zum anderen auch seine klare Positionierung im Bereich der Implantologie gefunden hat. Dabei geht er mit Kontinuität und einer Leidenschaft an das Thema. Weitere bemerkenswerte Kanäle führen Dr. Christian Mehl, Dr. Reinhard Dittmann und Dr. Andrea Jakob. Alle haben ihre eigene Herangehensweise, aber alle sind dabei authentisch, beständig und zugänglich, also patientennah. 

Und hervorzuheben ist natürlich auch die 360°zahn. Über 700 Video (u.a. ein digitales Video-Lexikon für alle wichtigen Dentalbegriffe – daran erfreuen sich auch insbesondere an Berufsschüler) haben im Laufe der Jahre eine besondere Aufmerksamkeit erzielt und eine riesige Reichweite erlangt.

Wie fängt man als Praxis mit YouTube an?

Wenn dir jetzt die Relevanz von YouTube klar geworden ist, aber du nicht wirklich weißt, wie du loslegen kannst, gibt es ein paar Richtlinien.

Erstmal reicht es definitiv nicht, ein Imagevideo auf dem Kanal zu posten und danach nichts mehr hochzuladen. Oftmals erreichen diese Videos kaum Klicks. Wichtig ist, kontinuierlich zu bleiben und etwas Durchhaltevermögen mitzubringen. Alle erfolgreichen Kanäle haben eine hohe Frequenz an Videos. Und dafür muss man vorab eine Strategie festlegen. Man muss entscheiden, wie die Videos aufbereitet sein sollen, damit es einheitlich bleibt. Man muss festlegen, welches Erscheinungsbild man erzeugen will. Und dann natürlich: welche Inhalte will ich vermitteln? Haben sie einen Nutzen und einen Mehrwert? Bei der Produktion ist unbedingt darauf zu achten, dass die Videos zwar von Ärzten, aber für Patienten gemacht werden. Also, allerwichtigste Regel: Inhalte verständlich rüberbringen. 

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass YouTube eine tolle Plattform ist, um sich authentisch und persönlich zu positionieren, mit Patienten auf Augenhöhe zu kommunizieren und in Interaktion  zu treten und gleichzeitig die eigene Expertise zu zeigen, Inhalte zu vermitteln und die Fragen der Patienten zu beantworten. Das macht YouTube zu einem unverzichtbaren Baustein im Digitalen Praxismarketing.