Die Erfolgsfaktoren für Digitales Marketing und wie Du diese für Deine Praxis nutzen kannst

Podcastcover Folge 3 - Erfolgsfaktoren

Klicken Sie auf den Button, um den Podigee Podcast Player zu laden.

Podcast Player laden

In dieser Folge lernst du die Grundlagen der wichtigsten Faktoren im Online-Marketing. Außerdem erzähle ich dir von einem erprobten System für nachhaltigen Online-Erfolg. Also hör jetzt rein und schalte deinen Erfolgs-Turbo ein.

DEINE ONLINE-ERFOLG MATRIX:
👉 www.maynert.de/online-erfolg-matrix


SICHERE DIR JETZT DEINEN PLATZ IN DER PRAXISMARKETING.DIGITAL AKADEMIE:
👉 praxismarketing.digital/akademie

KOSTENLOSE FALLSTUDIE:
Sichere Dir die Fallstudie zur 360°zahn Erfolgsstory
👉 praxismarketing.digital/360gradzahn-erfolgsstory

FACEBOOK GRUPPE DIGITALES PRAXISMARKETING:
Erhalten Tipps & Tricks zum Thema digitales Praxismarketing
👉 praxismarketing.digital/Digitales-Praxismarketing-Gruppe

FOLGE PRAXISMARKETING.DIGITAL:

Für wen in deinem Bekannten- oder Kollegenkreis könnte dieser Podcast auch spannend oder wertvoll sein? Nutze einfach den Link zum Teilen:
👉 praxismarketing.digital/podcast


Aus dem Inhalt dieser Episode:

Dauerhafter Online Erfolg im Digitalen Praxismarketing

Die Digitale Welt befindet sich in einem stetigen Wandel. Genauso fluide sind eben auch die Erfolge, die wir dort mit Marketing erzielen. Das heißt, dass jede Praxis schauen muss, wie sie ihre Ziele im digitalen Marketing nicht nur erreichen, sondern auch dauerhaft und langfristig aufrechterhalten kann.

Erfolg definiert sich über das eigentliche Ziel

Erstmal muss dir als Inhaber der Praxis klar sein, welches Ziel du eigentlich mit dem Digitalen Praxismarketing verfolgst. Dabei geht es nicht nur darum „möglichst weit vorne bei Google“ zu sein oder so und so viele Klicks zu generieren. Denn die relevantere Frage ist: was kommt danach? Beziehungsweise, welche Handlung wünschst du dir, die aus diesen Klicks entstehen soll. Und diese großen, übergeordneten Ziele können sehr unterschiedlich sein. Vielleicht möchte die eine Praxis einfach mehr Patienten gerieren, die andere Praxis möchte eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen, während wieder eine andere Praxis neue Mitarbeiter sucht. Um den Erfolg später messbar machen zu können ist es daher wichtig, sich dem eigenen Ziel vorab genau bewusst zu werden.

In drei Schritten zum dauerhaften Online Erfolg

Für einen nachhaltigen Online Erfolg muss zunächst ein solides Grundgerüst stehen. Und dieses besteht aus drei Phasen oder Prozessen.

Der erste Schritt ist das richtige Mindset.

Zunächst musst du dir als Praxisinhaber klar darüber werden, welchen Stellenwert Marketing hat und was du damit realistisch umsetzen kannst. Marketing ist nicht immer Kosten = Nutzen, sondern ein langsamer Prozess. Dabei kann es am Anfang mal ein bisschen Geduld und Durchhaltevermögen erfordern, bis sich dann der gewünschte Erfolg einstellt. Also ist es wichtig, diese vermeintlichen Kosten als Investition zu verstehen und diese Anfangsphase für sich zu nutzen, um eine klar definierte Positionierung zu entwickeln. Marketing beginnt mit einer sinnvollen Kernbotschaft, und diese muss man zeitig für sich festlegen. Als Praxis brauche ich ein Alleinstellungsmerkmal, um mich von der zahlreichen Konkurrenz abzuheben.

Dann folgt der zweite Schritt: die Sichtbarkeit.

Diese erreicht man durch einen guten Mix aus verschiedenen Kanälen und Plattformen. Um maximal sichtbar für potentielle Kunden zu sein, reicht es heute nicht mehr aus, einen Kanal zu optimieren. Also setzt man nicht nur auf Google, nicht nur auf Instagram und auch nicht nur auf YouTube. Digitales Praxismarketing funktioniert nur als Rundumschlag. Dabei muss man die Reise des Patienten durch das Internet verstehen. Wir arbeiten dazu mit dem Modell: see – think – do – care. Das zielt darauf ab, potentielle Patienten in den verschiedensten „Stadien“ abzuholen. Ein Patient in der „think“ Phase beschäftigt sich mit für dich relevanten Themen, sucht aber noch nicht konkret nach einer Praxis. Die gezielte Suche erfolgt in der „do“ Phase. Aber auch Patienten in der „care“ Phase sind interessant: das sind diese, die bereits bei dir waren, aber potentiell wiederkommen würden. All‘ diese verschiedenen Patienten kannst du jederzeit online erreichen und solltest es auch tun – damit sie im Moment der „Do“ Phase auch an dich denken oder auf dich stoßen. Daher musst du nicht nur auffindbar, sondern möglichst jederzeit sichtbar sein.

Der dritte, relevante Schritt für langfristigen Erfolg ist die präzise Datenanalyse.

Nur wenn ich meine eigenen Marketingaktivitäten im Blick behalte und verstehe, wie sie wirken, kann ich sie auch optimieren. Dabei ist es wieder wichtig, an das übergeordnete Ziel zu denken. Welche Schlussfolgerungen kann ich in Bezug auf dieses eigentliche Ziel zu meinen Klickzahlen ziehen? Und wie kann ich hier Anpassungen vornehmen? Und genau für diese Flexibilität muss ich dann auch bereit sein. Sich auf den Lorbeeren auszuruhen funktioniert im Digitalen Praxismarketing nicht. Vielmehr muss man dynamisch und am Ball bleiben. Und dann kann man für sich schauen, welche Prozesse sich automatisieren lassen, um Zeit einzusparen. So kann man die Strategie ganzheitlich optimieren und damit das eigene Praxismarketing nachhaltig und konstant erfolgreich halten.